3*800m Staffel siegt

Am 03.Juli fand im heimischen Barnestadion das 2. landesoffene Abendsportfest statt. In diesem Rahmen wurden auch einige Kreismeisterschaften ausgetragen.

Bei der weiblichen Jugend U16 war die 3*800m Staffel in der Besetzung Thurid Engelhardt, Lotta Reuter und Nelli Reiff siegreich. In 8:14,55min lagen sie in der Kreiswertung vorne. Die 5000m waren ebensfalls als Kreismeisterschaft ausgeschrieben. Leider waren auch hier zu wenige Starter aus dem Kreis unterwegs, sodass es hier auch keine Titel gab. Robin Eckert ( 15:56,80min) wurde 4.. Konrad Bleyl (19:16,57) 9. Jürgen Rodenbeck wurde in der M50 Erster (17:15,40min). Lisa Politz (WJU20) lief über 1500m 5:58,79min.

Viele Wunstorfer Sprinter waren über 100m am Start. Dennis Kleefeld (MJU20) siegte in seiner Altersklasse in 11,43sec. Bei den Frauen waren gleich drei wunstorfer Sprinterinnen dabei. Es siegte Anja Schmidt in 13,13sek. Saskia Bliesch (13,33sec) wurde vor Jennifer Horstmann (14,10sec) dritte. In der WJU20 lief Vanessa Sievers 13,68sec und Beatrix Gloria Seegers 14,46sec.

In der M15 sprintete Yannick Reinicke in 13,57 zu einer neuen Bestzeit und das erste Mal unter 14sec. Im Weitsprung siegte er ebenfalls mit neuer Bestleistung von nun 4,66m.

Der Hochsprung war durch die starken Windböen eine wackelige Angelegenheit. Mia Lou Hofmann (WJU18) sprang dennoch gute 1,45. Louisa Edekobi (WJU20) sprang 1,36m, die selbe Höhe schaffte Rieke Bastek (Frauen). Ihr folgten Linda und Sonja Bastek (1,28m).

Johanna erneut unter 14sec / Anja mit 2 neuen Bestzeiten

Für Johanna Paul (WJU18) war es am Samstag den 30.06. eine weite Fahrt nach Mannheim. Für die Bauhaus Juniorengala nahm sie diese aber gerne auf sich. In einem Feld mit starker Konkurrenz lief sie die 100m-Hürden in 13,92sec und wurde damit 2. Hiermit lief sie eine neue persönlichen Bestzeit und zudem das zweite Mal unter 14sec. Damit ist sie nun alleinige dritte der deutschen U18-Bestenliste. „Es war cool dabei gewesen zu sein und es war eine mega Erfahrung“ so Johanna nach dem Wettkampf.

Bereits am Freitag (29.06.) fuhr Sprinterin Anja Schmidt nach Minden zum Abendsportfest. Sie lief sowohl über die 100m (13,00sec), als auch über die 200m (26,82sec) eine neue persönliche Bestzeit und gleichzeitig zweimal auf Platz eins. Kira Sauer (WJU20) sprang 1,44 hoch und warf den Speer auf 27,37m.

Eine weitere persönliche Bestleistung gab es am Samstag in Sarstedt für Saskia Bliesch (Frauen). Mit 5,09m sprang sie das erste Mal über die 5m Marke und wurde dritte. Dies wollte Linda Bastek im gleichen Wettkampf nicht gelingen. Bei allen Sprüngen ohne Brett sprang sie eine konstante Serie, wobei der beste Sprung mit 4,98m vermessen wurde. Rieke Bastek reihte sich mit 4,27m ein. Im Sprint über 100m lief Saskia 13,47sec; Linda 13,67sec und Rieke 14,61sec. Mit der 4kg-Kugel stieß Linda 8,75m und Rieke 8,32m.

 

 

Johanna, Friederike und Lene erfolgreich

Am Wochenende des 22. und 23.06. fanden im göttinger Leichtathletikstadion die diesjährigen Landesmeisterschaften der U18 und Erwachsenen statt. Mitten drin Johanna Paul (WJU18) über die 100m-Hürden. Ihren Vorlauf gewann sie in 14,30sec souverän und qualifizierte sich locker für das Finale. Ihr Ziel (unter 14 Sekunden zu laufen) verpasste sie hier noch. In einem spannenden Finale erreichte sie zeitgleich mit Lily Louisa Wildhagen (TKJ Sarstedt) in 13,95sec das Ziel. Gemeinsam dürfen sie sich jetzt Landesmeisterinnen nennen und rücken auf den 3. Platz der deutschen U18-Bestenliste vor!

Ebenfalls erfolgreich waren Friederike Lopez Schmidt und Lene Strobl (beide W12) bei beim Schülersportfest in Lehrte. Friederike lief über 75m mit 10,61sec die schnellste Zeit im Feld, und stellte zudem eine neue persönliche Bestweite im Weitsprung (4,18m) auf. Mit 19,50m im Ballwurf erreichte sie im Dreikampf 1210Punkte und wurde damit 3. Ihr folgte Lene. Mit 1122 Punkten wurde diese vierte. Sie stellte eine neue persönliche Bestzeit über 75m (11,49sec) und im Ballwurf (22,00m) auf. Im Weitsprung (3,91m) stellte sie diese ein. Friederike vollendete mit 1,20m noch den Hochsprung und landete damit im Vierkampf (1525Punkte) auf dem Zweiten Platz.

Sarah Fleur 4. bei U23 DM

Am Wochenende des 15. und 16.06. fanden die deutschen Meisterschaften der U23 statt. Mit dabei vom TuS Sarah Fleur Schulze über die 800m. In ihrem Vorlauf am Samstag wurde sie mit 2:12,32min dritte und qualifizierte sich damit direkt für das Finale am Sonntag. Hier wurde sie dann in 2:11,05min vierte.

An diesem Wochenende waren auch andere TuS Athleten/innen unterwegs. Am Samstag ging es für einige nach Stadthagen und am Sonntag nach Schladen. Das Wetter spielte hier leider nicht so gut mit. Wind und kalte Temperaturen machten es den Aktiven nicht immer einfach.

So zum Beispiel auch beim 100m-Sprint der Frauen in Stadthagen. Bei 4,0 Rückenwind waren die Zeiten von Saskia Bliesch (13,10), Vanessa Sievers ( 13,35; WJU20) und Jennifer Horstmann (13,67sec) nicht bestenlistenfähig. Zum 200m-Lauf lies der Wind ein wenig nach und mit 1,9 war er gerade noch im gültigen Bereich. Dieser verhalf Anja Schmidt 27,01sec zu einer erneuten Bestzeit. Jennifer wurde hinter ihr in 29,46sec zweite. Saskia trat noch im Weitsprung an und siegte hier mit 4,91m. Vierte Frauen-Starterin war Katharina Sievers. Sie warf den Speer auf 29,16m.

In der WJU20 startete Kira Sauer dreifach: Weitsprung (4,10m), Kugelstoßen (7,32m) und Speerwurf (26,23m). Ihre Schwester Ilka Sauer (WJU18) trat im Weitsprung (4,14m) und im Kugelstoßen (7,56m) an. Vater Michael Sauer (M45) lief über 100m 13,98sec und sprang 1,48m hoch.

Für die Mehrkämpferinnen Linda und Rieke Bastek (beide Frauen) ging es am Sonntag zum Dreikampf nach Schladen. Beide waren nicht ganz zufrieden. Linda siegte mit 13,76sec über 100m, 4, 93m im Weitsprung und 8,82m mit der Kugel und insgesamt 1634 Punkten. Am ärgerlichsten war der 3. Versuch im Kugelstoßen. Diesen konnte sie nicht halten, fiel vorne aus dem Ring und war damit ungültig. Inoffiziell wurde er auf 9,40m gemessen. Dies gibt Hoffnung für die nächsten Wettkämpfe. Rieke wurde zweite mit 1376 Punkten. Auch sie war mit ihren Leistungen (14,44sec; 4,37m und 8,68m) nicht zufrieden.