Dennis holt sich seinen nächsten Titel

Am Wochenende des 16./17.06.2018 fanden in Papenburg die Landesmeisterschaften der M/WJU18 sowie der Männer und Frauen statt.
Dennis Kleefeld (MJU18) startete hier über die 100m und die 200m. Über sein Ergebnis im 100m-Sprint war er enttäuscht "es hätte einfach besser sein müssen" so Dennis. Dennoch belegte er in einem starken Feld mit einer Zeit von 11,41sec einen guten dritten Platz. "Danach war ich echt ein bisschen deprimiert" sagte Dennis noch. Davon unterkriegen ließ er sich allerdings nicht. Am Sonntag ging er erneut an den Start. Hier ging es über die 200m um den Titel. Mit 22,85sec blieb er nicht nur als einziger Jugendlicher unter 23sec, sondern wurde damit auch gleichzeitig Landesmeister.

Ebenfalls am Start war Marc Kuntze (Männer) er startete über die 100m. Mit 11,17sec im Vorlauf qualifizierte er sich für das B-Finale. In diesem lief er mit 11,05sec eine neue persönliche Bestzeit und wurde insgesamt 10.
 
Die Bastek-Schwestern fuhren am Sonntag nach Schladen zur offenen Vereinsmeisterschaft im Dreikampf. Linda siegte hier bei den Frauen mit 1504Punkten und konnte gleichzeitig zwei neue Saisonbestleistungen aufstellen (100m: 13,64sec und Weitsprung 5,16m). Sonja belegte hinter ihr den zweiten Platz mit 1261Punkten. Rieke siegte bei den Juniorinnen U23 mit 1351Punkten.

Wechselhaftes Wochenende

Auf gleich fünf verschiedenen Veranstaltungen zeigten die Leichtathleten/innen des TuS am Wochenende 2./3.6.18 ihre Vielfalt.

Den Anfang machte Sarah-Fleur Schulze (WJU20) beim internationalen Meeting in Osterode. Hier lief sie über 800m in 2:11,17min auf den zweiten Platz und bestätige ihre Qualifikation für die deutsche Jugendmeisterschaft.

Jürgen Rodenbeck, der am letzten Wochenende Seniorenlandesmeister über 10km wurde, startete beim Döhrener Abendlauf ebenfalls über 10km und kam nach 35,43min als insgesamt dritter ins Ziel. Dies bedeutete den Altersklassensieg in der MK 45.

Bei Sonnenschein fanden am Sonntag in Neustadt die Kreismeisterschaften der Schüler/innen statt. Hier überzeugte erneut Johanna Paul (W15) mit drei Siegen über 80m Hürden (11,96sec), Hochsprung (1,48m) und im Weitsprung (5,10m). Als Vorbereitung auf ihren Siebenkampf versuchte sie sich auch im Speerwurf und kam hier mit 18,06m auf Platz vier.
In der Altersklasse W14 starteten Thurid Engelhardt und Jette Meier. Jette erreichte im 100m Lauf mit guten 13,87sec. den vierten und im Weitsprung mit 4,21m den sechsten Platz. Thurid lief neben den 100m (15,52sec) und dem Weitsprung (3,47m) auch noch die 800m in 2:48,39min und wurde hier zweite.
Auf den zweiten Platz im Hochsprung kam Yannick Reinecke (M14) mit 1,38m. Im 100 Lauf (14,37sec) und Weitsprung (4,65m) kam er jeweils auf Platz vier. Jonathan Volker (M12) war über 75m (5. in 11,70sec),
Weitsprung (7. mit 3,55m) und beim Ballwurf (4. mit 28,50m) am Start.

Die Landes- und Norddeutschen Meisterschaften im Siebenkampf der Juniorinnen und Frauen fanden in Papenburg statt. Hier erfrischte zwar am ersten Tag der Nieselregen und der wechselhafte Wind die Athletinnen, machte die Anläufe aber recht rutschig, was zu nicht ganz zufriedenstellenden Ergebnissen im gesamten Teilnehmerfeld führte. Rieke Bastek startete bei den Juniorinnen U23 und wurde hier mit 3114Punkten siebte. Im Hochsprung übersprang sie die 1,44m und auch im Speerwurf kam sie mit 30,38m wieder über die 30m Marke. Dies gelang auch ihrer Schwester Linda Bastek im Starterfeld der Frauen. Ihr Speer landete bei 30,31m und mit insgesamt 3651 Punkten kam sie auf Platz vier. Auf Platz fünf lag Sonja Bastek mit 2777 Punkten. In der gemeinsamen Mannschaftswertung der Juniorinnen und Frauen reichten die insgesamt 9542 Punkte zum Sieg und zu den Titeln.

In Stadthagen wurde die 200m Bestzeit von Sprinterin Jennifer Horstmann (Frauen) vom Winde verweht. Die Zeit von 27,81sec ist wegen des starken Rückenwindes leider nicht bestenlistenfähig. Über 100m lief sie 13,72sec. Ingo Peyker (Männer AK) lief ebenfalls 100m (12,65sec) und 200m (26,09sec). Nach 1,5Jahren verletzungsbedingter Pause, hatte er sich zwar eine Zeit von unter 26sec gewünscht, war aber dennoch mit seinem Einstieg zufrieden.
Werferin Katharina Sievers (Frauen ) war im Speerwurf mit neuer persönlicher Bestweite von über 31m erfolgreich.

Bezirksmeisterschaften im Barne-Stadion

Bei sommerlichen Temperaturen von fast 30 Grad fanden am Sonntag den 27.5.18 die Bezirksmeisterschaften der Jugend U18 sowie der Männer und Frauen in Wunstorf statt. Die Athleten/innen des veranstaltenden TuS Wunstorf konnten sich unter Anderem über insgesamt 8 erste (6 Titel), 6 zweite und 4 dritte Plätze freuen.

Im Dreisprung der weiblichen Jugend sicherte sich Jonna Theuer mit 10,11m den Bezirksmeistertitel vor ihrer Vereinskameradin Louisa Edekobi (9,80m). Damit sprang sie in ihrem zweiten Dreisprungwettkampf das erste Mal über die 10m-Marke. Nachdem Jonna in Bad Oeynhausen schon die Qualifikation für die Landesmeisterschaften sprang, legte Louisa nun nach. Im 200m-Lauf sprinteten Jonna (27,90sec) und Louisa (29,30sec) auf Platz zwei und drei. Auch hier knackte Jonna die markante 28sec Marke das erste Mal! Bei den Wurfdisziplinen überzeugte Luca Malin Holzapfel mit zwei Titeln. Im Kugelstoßen erreichte sie 10,30m (und damit einen halben Meter weiter als ihre vorige Bestleistung!) und im Diskuswurf 25,37m (ebenfalls PB).

In der männlichen Jugend waren nur zwei Athleten des TuS am Start. Dennis Kleefeld bestätige seine überragend gute Form und gewann den 200m-Sprint in sehr schnellen 22,61sec (PB). Damit unterbot er erneut die Quali für die deutschen Jugendmeisterschaften. Bereits am Samstag startete er in Hannover über 100m und unterbot auch hier mit einer neuen persönlichen Bestzeit von nun 11,19sec die Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften. Zweiter TuS-Athlet war Paul Lukas Huber. Er war mit seinem Wettkampf im Kugelstoßen nicht ganz zufrieden und kam mit 9,61m auf Platz 4.

Bei den Frauen konnte Sarah-Fleur Schulze sich im 100m-Sprint mit 13,13sec (neue PB) den Titel sichern. Vanessa Sievers freute sich über eine neue persönliche Bestleistung von 13,55sec und den dritten Platz. Im Weitsprung reichten Linda Bastek schwache 4,83m zum Titelerfolg. Im Kugelstoßen kam sie mit 9,26m auf den zweiten und im Diskuswurf mit 30,40m auf den dritten Platz.
Die 4x100m Staffel der Frauen mit Vanessa Sievers, Anna-Lena Steinmann, Jennifer Horstmann und Johanna Paul erreichte mit 50,84sec den zweiten Platz.
Den Hochsprung beendeten Anna-Lena und Kira Sauer höhengleich mit 1,41m und teilten sich damit den ersten Platz. Leider wurde hier kein Titel vergeben, da die beiden nur zu zweit den Wettkampf bestritten.

Konrad Bleyl erreicht im 5000m Lauf der Männer nach 18:25,08min das Ziel und lag damit auf dem dritten Platz. Marc Kuntze sprintete die 100m in neuer persönlicher Bestzeit von 11,10sec und sicherte sich den zweiten Platz. In der 4x100m Staffel lief er mit Markus Jahn, Robin Eckert und Eike Kuntze in 45,30sec ebenfalls auf Platz 2.


Weitere Ergebnisse:

W J U18:

100m: 8. Beatrix Seegers 14,54sec
Hochsprung: 5. Mia-Lou Hoffmann 1,48m
Diskus: 5. Natalie Fricke 18,38m
Speer: 4. Mia-Lou 24,77m ; 5. Beatrix 19,32m; 6. Luca Malin 18,07m; 7. Natalie 17,05m
4x100m Staffel: Jonna, Louisa, Ilka Sauer, Beatrix 6. mit 53,08sec

Frauen:

100m: 4. Jennifer 13,78sec; 5. Anna-Lena 13,93 sec
200m: 4. Sarah-Fleur 26,24sec; 7. Jennifer 28,22sec; 8. Vanessa 28,81 sec; 9. Sonja Bastek 30,21sec
Weitsprung: 4. Rieke Bastek 4,50m; 6. Katharina Sievers 4,25m; 7. Sonja 4,25m
Kugel: 5. Rieke 8,52m; 7. Sonja 8,10m
Speer: 4. Katharina 28,57m; 5. Kira 28,02m; 6. Rieke 27,94m; 7. Sonja 24,35m


Männer:

100m: 7. Eike Kuntze 11,68sec; 14. Markus Jahn 12,68 sec
Kugel: 5. Markus Jahn 10,29m

Pfingstsportfeste

Am Pfingstwochenende waren die Leichtathleten/innen auf verschiedenen Veranstaltungen am Start.
Den Anfang machte bereits am Samstag Dennis Kleefeld (MJU18). Er fuhr mit seinen Trainingskollegen aus dem Kader nach Zeven. In seinem Vorlauf über 100m lief er 11,58sec und qualifizierte sich hier in einem hochklassigen Feld für das B-Finale, in welchem er mit 11,50sec zweiter wurde. Mit seinem Wettkampf hier war er nicht zufrieden, schaut aber positiv auf die am Wochenende kommenden Wettkämpfe.

Die jüngsten Atleten/innen fuhren am Sonntag nach Edemissen. In der M11 wurde Jason Wenzel im 50m Sprint vierter in 8,20sec. Den Ball warf er auf 28,00m und wurde damit 8. Sein Vereinskamerad Mattis Pasnskus startete gleich mehrfach. Im 50m Sprint (8,72sec), im 800m Lauf (3:23,15min), im Weitspung (3,80m) und im Ballwurf (23,50m) zeigte er sich vielseitig. Dritter im Bunde war Ole Köpke mit 8,35sec im 50m Sprint und mit 3,49m im Wetsprung beendete er seinen Wettkampf.
Loreena Dominik war startete in der W11. Mit dem 50mSprint (7,99sec), dem Weitspung (3,69m) und dem Ballwurf (20,00m) zeigte auch sie ihre Vielseitigkeit. In der W14 lief Jette Meier das erste Mal 100m und kam nach guten 14,11sec ins Ziel.


Weitere Ergebnisse aus Edemissen:

M12
75m:
5. Mattis Junge 11,69sec
8. Bennett Gehler 12,73sec

Hochsprung:
3. Mattis 1,28m

Weitsprung:
5. Mattis 3,87m
7. Bennett 3,36m

W12
Pauline Dominik:
75m 16. 12,36sec
Weitspung 17. 3,18m
Kugelstoßen 8. 4,22m

W14
Jette 15. Weitspung 4,04m


Am Pfingstmontag ging es wieder für die älteren Sportlerinnen nach Bad Oeynhausen.
Vorzeigeathletin Johanna Paul (W15) hatte mit ihrer Pollenallergie zu kämpfen. Mit 12,04sec über 80m Hürden blieb sie zwar noch über der 12 Sekunden Marke, gewann aber dennoch deutlich und hakte gleichzeitig auf die Qualifikationsnorm für die deutschen Jugendmeisterschaften ab. Über 100m wurde sie in 12,67sec knapp zweite.
In der WJU18 starteten Jonna Theur, Louisa Edekobi, Mia Lou Hofmann und Lisa Politz das erste mal im Dreisprung. Mit 9,95m siegte Jonna in dem internen Duell und schaffte zugleich die Qualifikationsleistung für die Landesmeisterschaft. Ihr folgten Louisa (9,59m), Mia Lou (9,37m) und Lisa (8,59m). Gemeinsam liefen sie auch die 4x100m Staffeln in einer Zeit von 53,88sec.
Fünfte Starterin der Altersklasse war Natalie Fricke. Trotz böigem Gegenwind gelang ihr im ersten Hürdenlauf (100mHürden) der Saison ein gutes Rennen mit persönlicher Bestzeit von 18,87 und damit blieb sie erstmals unter 19sec.
Bei den Frauen starteten Sonja, Linda und Rieke Bastek. Auch sie hatten im Spint mit dem böigem Gegenwind zu kämpfen, welche die Zeiten verwehte.
Linda stolperte mit 17,29sec ins 100m Hürdenziel und zeigte sich unter den Bedingungen mit dem Lauf zufrieden. Im Kugelstoßen stieß sie die Kugel mit 9,24m in dieser Saison das erste mal über die 9m Marke.
Rieke gelang im Speerwurf mit 30,49m der erste 30m-Wurf der Saison. Auch der Diskus flog mit 24,74m auf eine neue Saisonbestmarke.
Sonja konnte sich mit 4,44m und einem dritten Platz im Weitsprung zufrieden zeigen.

 

Weitere Ergebnisse Bad Oeynhausen:

Natalie: Hochsprung 1,30m; Speerwurf 16,04m
Sonja: 100m 14,73sec; 200m: 30,66sec
Linda: 200m 28,65sec; Diskus 27,70m; Speer 28,60m